Denis Krick

Regionalkoordinator RND Digital Hub, RedaktionsNetzwerk Deutschland

Vortragsbeschreibung

Denis präsentiert einen spannenden Use-Case aus der Praxis des RedaktionsNetzwerk Deutschland.

 

Speaker Vita Denis Krick


– Mitglied der Chefredaktion der „“Nordwest-Zeitung““
– Redakteur Online A. Beig Verlag / sh:z
– Redakteur Reiseressort SPIEGEL ONLINE
– Redakteur und Ressortleiter MERIAN.de /SPIEGEL ONLINE
– Pressesprecher Schmidt Theater / Schmidts TIVOLI in Hamburg
– Freier Online-Konzeptioner / Texter
– Freier Autor u.a. für BILD Hamburg, Hamburger Morgenpost, Die Welt
– Ressortleiter, PRINZ
– Volontär, hamburg:pur
– Polizeireporter, Pinneberger Tageblatt
– Studentenjobs bei NDR Hörfunk und NDR Fernsehen sowie der TV-Produktionsfirma NOA-NOA (Roger Willemsen)

English:
– Member of the Editorial Board, „“Nordwest-Zeitung““
– Online-Editor, A. Beig Verlag/sh: z
– Editor (Travel), SPIEGEL ONLINE
– Editor and Head of Department, MERIAN.de/SPIEGEL ONLINE
– Press-Spokesperson, Schmidts TIVOLI in Hamburg
– Freelance Online-Conceptionist/Copywriter
– Freelance author, BILD Hamburg, Hamburger Morgenpost, Die Welt
– Head of the Department, PRINZ
– Volunteer, Hamburg: pur
– Police Reporter, Pinneberger Tageblatt
– Student jobs at NDR Radio and NDR TV, as well as for the TV-production company NOA-NOA (Roger Willemsen)

 

Zeitraum

11:15 – 11:25 Uhr

 

Denis Krick im Interview

 

Seit wann ist Messenger Marketing für Euch relevant?

Seit Januar 2015.
https://www.nwzonline.de/kultur/weser-ems/schulfrei-meldung-direkt-aufs-smartphone_a_22,0,2092999202.html

 

Wie schätzt Du die Zukunft von Messenger Marketing im Vergleich zu E-Mail Marketing ein? Wird E-Mail Marketing durch durch Messenger Marketing ersetzt?

Die Zukunft ist golden. E-Mails bleiben aber für mich als Kanal genauso wichtig.

 

Was sind Deiner Meinung nach die Vorteile bei Messenger Marketing?

\- Instant-Reichweite
– persönlicher Kanal zum Leser/ Kommunikation auf Augenhöhe
– positives Feedback der Leser/ kaum Hate
– riesige Verbreitung
– gelernt bei Jung & Alt
– funktioniert als Push-Tool genauso wie als Newsletter

 

Welche Messenger sind für Euch relevant?

WhatsApp

 

Wie nutzt ihr Messenger Marketing in Eurem Unternehmen bzw. was bietet Ihr Euren Kunden an?

Bei Madsack:
Newsletter bei der „Ostsee-Zeitung“ und dem „Göttinger Tageblatt“
Bei der „Nordwest-Zeitung“ (Ex-Arbeitgeber):
– 3x täglicher Newsletter (morgens, mittags, abends)
– Breaking News
– Event-Kanäle (Gladbeck https://aktion.nwzonline.de/landingpages/whatsapp-gladbeck/)

 

Welche Plattformen und Tools nutzt ihr für Euer Messenger Marketing ggfs. in Ergänzung zu Euren eigenen Tools?

MessengerPeople

 

Siehst Du Messenger Marketing bereits als vollwertigen Performance-Channel?

Ja.

 

Wo geht die Reise hin bei den Tools?

\- simple Bedienung
– Bots
– personalisierte Channels
– tiefergehendes Reporting

 

Was war Euer größter Erfolg im Messenger Marketing?

\- Erhöhung der Zugriffszahlen bei NWZonline.de
– höhere Reichweite im Lesermarkt
– organisches Wachstum des WhatsApp-Kanals durch Mund-zu-Mund-Propaganda